GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Treffen zum Thema schulischen Sozialarbeit

Die GEW überreichte den Kultuspolitikern Fragen und Anregungen zum weiteren Ausbau der Schulsozialarbeit

11.04.2016

GEW-Kolleginnen und Kollegen aus der schulischen Sozialarbeit nach einem Austausch mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Kultus von SPD (Logemann, Bratmann, Strümpel , Höntsch und Politze) und der Grünen (Hamburg und von Holtz) am 8. April im Landtag in Hannover. Die GEW überreichte den Kultuspolitikern Fragen und Anregungen zum weiteren Ausbau der Schulsozialarbeit und zur Absicherung der Beschäftigungsverhältnisse. Einigkeit bestand darin, dass das Land verstärkt in die Absicherung der schulischen Sozialarbeit einsteigen müsse.

Auf dem Foto Julia Willie Hamburg, Grüne (ganz links), Stefan Politze (5. von rechts), schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, Meike Grams (5. von links), Vorsitzende der Fachgruppe Sozialpädagogische Berufe und Rüdiger Heitefaut (7. von rechts) vom GEW-Landesverband mit den Teilnehmenden des konstruktiven Gesprächs. Weitere Treffen sollen folgen.

Zurück